regress

by nervöus

supported by
/
  • Includes high-quality download in MP3, FLAC and more. Paying supporters also get unlimited streaming via the free Bandcamp app.

     name your price

     

1.
00:25
2.
03:10
3.
03:09
4.
03:28
5.
01:07
6.
02:34
7.
03:08
8.
03:51
9.
00:58

credits

released 03 July 2015

recorded 2014 by bernd friebe & nervöus / tritone studio
mixed by el atea / at home
mastered by role / tonmeisterei
released by moment of collapse records
art by simon lang/ nervöus
pressed 300 pieces, DIY cover print, onesided 180g vinyl

tags

license

feeds

feeds for this album, this artist

about

nervöus Berlin, Germany

one ♡

contact / help

Contact nervöus

Streaming and
Download help

Redeem code

Track Name: stress
Das Empfinden, so wie es einmal war
Himmelhoch und abgrundtief
Auf unbeherrschtem Höhenflug
Durch naive Euphorie
Folgt haltlose Hysterie
Trüb gesinnt
Blauäugig schwarz gesehen
Im Fall das Fliegen
Im Flug das Scheitern gelernt
Erfahrbares verliert den Reiz
Je länger ich es kenn
Und suchen nach Extremen
Kann sie erahnen
Doch kann sie nicht mehr sehen
Zynisch abgeklärt
Werd ich hämisch selbstgefällig
Gefühl in Relation gesetzt
Schmerz als Gegenwert
Das Intervall ist abgesteckt
Der Bedarf scheint abgedeckt

Erst wenn ich merke, dass das Ich ins Wanken gerät,
weiß ich, ich war unwissentlich ständig unvollständig.
Track Name: nichtich
Zu lang gelebt in der Konstruktion voll naiver Loyalität
Gegenüber einer Narrenwelt, die mancher für ein Ganzes hält
Vom Irrlicht geblendet, Lebensgeister schier verschwendet
Ernüchtert die Täuschung erkannt
Aufgeklärt und losgesagt
War ich naiv? Waren die Lügner raffiniert?
Auf den Trümmern des Vertrauens haftet mein Verrat
Auf den Trümmern des Vertrauens haftet noch Verrat
Es haftet noch Verrat
Mehr schlecht als echt
Es war nicht, nichts war echt
Meine Treue hat ein anderes Gesicht als früher
Sucht nach Verbindlichkeit trägt Schuld an der Zerrissenheit
Aufgaben, Lieben, an Rollen gebunden
Meine Rolle war nicht echt, diese Rolle war nicht ich
War nicht Ich
Nichts war Ich
Track Name: prämisse
Ein Leben im vertrauten leben
Mit solchen, die ich kaum kenn
Fremde, die ich die meinen nenne
Freunde, die ich kaum kenn
Zusammensein im Zufallskollektiv
Anspruchslos und glücklich nach dem Zufallsprinzip
Unsre Anzahl ist beliebig gesetzt
Die Verbundenheit selbstunbestimmt
Ein Leben im Gewohnten leben
Wahllos, nicht selbstbestimmt
Vorhandener Raum, den wir unser Eigen nennen
Vorbestimmt für solche, die wir unsres Gleichen nennen
Unser Eigen, unsres Gleichen
Also kommst du um zu gehen?
Oder kommst du um zu bleiben?
Zusammensein im Zufallskollektiv
Anspruchslos und glücklich nach dem Zufallsprinzip

Ein Leben fürs Überleben leben
Gemeinschaft, eure Wirklichkeit
Die meine ist Vergeblichkeit
Vor dem Sprechen lernte ich zu schweigen
Und Laufen lernte ich um zu fliehen

Die Freiheit zu gehen, die Freiheit zu bleiben
Meine tiefste Sehnsucht ist eure Selbstverständlichkeit
Track Name: progress
Ein Spiel
Der durchdachten Kulissenwelt
Vorsätzlich gefügt
Selbstvergessen fasziniert
Das halbe Kind ist deplatziert
Hingebungsloses Dulden
Aus nutzendem Verstand
Hingebungsloses Dulden
Ausnutzender Verstand
Von Erwartung eingeschränkt
Was muss macht monoton
Wechselseitig abhängig
Die Gesamtheit und wir
Gegen all die Zugeständnisse den Sinn bewahren:
Was ist, muss nicht wichtiger sein, als das, was nicht ist
Als das, was nicht ist
Track Name: epilog
Ich staune, doch bin ich nicht schockiert
Wie ich wusste, dass das geschehen wird
Das Fehlen von Angst,
Weder Flucht noch Kampf
Schlichtes Stagnieren
Im Großen und hier
Im Ganzen und jetzt
Bin ich verschwindend gering
Könnte ich, ich könnte nicht einflussloser sein
Bin ich verschwindend gering, vernachlässigbar
Das Gute Gewissen überwiegt das schwere Herz
Könnte ich, ich könnte nicht unwichtiger sein
Das Gute Gewissen überwiegt das schwere Herz

Es löst sich auf, was ist ist genug
Es löst sich auf, es ist jetzt gut
Track Name: wolverine
Du bist erst wirklich fort
Wenn niemand an dich denkt
Du bist erst wirklich fremd, wenn niemand-
Du bist Vermeider der Konfrontation,
Mensch der Kontraproduktion
Du bist weg! Hältst Ausschau nach deinem Versteck
Bist du der Gesuchte
bin ich der Jäger, der Fänger, der Zähler
3-2-1 Augen Auf!
Vom Blickfeld zum Blickpunkt
Antrieb aus Begeisterung
Vom Blickfeld zum Blickpunkt
Schritt um Schritt auf der Suche
Bringst du mich dazu, meine Zeit zu vertun?
Die vergebliche Suche nach Dir!
Doch du wartest nicht in deinem Versteck
Bist auf der Flucht, du willst hier weg
Wirfst du keinen Blick zurück?
Getrieben zur Resignation
Das war kein Abschied
Das war Isolation
Schritt um Schritt auf der Suche
Auf der Suche nach mir!

Gedanken, die um Stille kreisen
Ein Blick zurück
Ein Blick ins Nichts